FilmspiegelFilmspiegel

Der Film Requiem (2006) ist ein Drama von Hans-Christian Schmid. Mit Sandra Hüller, Jens Harzer und Burghart Klaußner in den Hauptrollen.

Der Film konzentriert sich auf die Krankheit (Epilepsie), wie sie von der real existierenden Anneliese Michel gesehen wurde, die angeblich von sechs oder mehr Dämonen besessen war und 1976 starb. Diese Ereignisse dienten auch als Grundlage für den Film "Der Exorzismus von Emily Rose" (2005) von Scott Derrickson.

Inhalt

Zusammenfassung

Der Film erzählt die Geschichte der 21-jährigen Michaela Klingler, die an Epilepsie leidet und ihr Studium an der Universität wieder aufnimmt, wo sie Freiheit, Freundschaft und Liebe entdeckt. Ihre Anfälle lassen sie jedoch Stimmen hören, und sie sucht einen Priester auf, der sie davon überzeugt, dass sie von einem Dämon besessen ist; sie erleidet ihr Schicksal zwischen Exorzismus und Psychiatrie.

Handlung

Michaela Klingler blieb jahrelang zu Hause, weil sie unter schweren Epilepsiesymptomen litt, deren Ursache die Ärzte nicht feststellen konnten. Nachdem sie ein halbes Jahr anfallsfrei war, will sie in Tübingen Pädagogik studieren. Obwohl ihre Mutter Marianne dagegen ist, mietet ihr Vater Karl für Michaela ein Zimmer auf dem Campus.

Zunächst läuft alles gut für Michaela. Sie freundet sich mit Hanna Imhof an und bekommt einen Freund, Stefan Weiser. Doch der Druck des Studiums ergreift sie bald. Als sie ihre Medikamente immer weniger nimmt, leidet sie unter Wahnvorstellungen und beginnt, Stimmen zu hören. In der Überzeugung, sei vom Teufel besessen, setzt sie die Medikamente ab und sucht Zuflucht in religiösen Kreisen, unter anderem beim Exorzisten Martin Borchert. Während Hanna und Stefan darauf bestehen, einen Psychiater aufzusuchen, verschlechtert sich Michaelas geistiger und körperlicher Gesundheitszustand zusehends.
Der heimische Pfarrer beginnt zusammen mit einem fanatischen Kollegen eine Teufelsaustreibung. Nachdem eine erste dramatische Sitzung gezeigt wird, endet der Film mit einer Texteinblendung, die beschreibt, dass Michaela nach mehreren weiteren exorzistischen Sitzungen an Entkräftung starb.

Film

Stab

Besetzung

Eine Liste der Darsteller / Schauspieler aus dem Film "Requiem"

Kritik

Der Film verzichtet auf Spezialeffekte oder dramatische Musik und präsentiert stattdessen einen Dokumentarfilm, der sich auf Michaelas Kampf um ein normales Leben konzentriert, gefangen in einem Schwebezustand, der entweder eine dämonische Besessenheit oder eine Geisteskrankheit darstellen könnte, wobei der Schwerpunkt auf Letzterem liegt.

Das erschütternde, naturalistische Drama hält dem Zuschauer durch Sandra Hüllers intensive Leistung in seinem Griff.