FilmspiegelFilmspiegel

Inhalt

Handlung

Der Film zeigt die Weltmeere und deren Bewohner in all ihren Facetten: von der Küste, wo Krabben und die Jagd von Orcas auf Robben zu sehen sind, bis in die Weiten des offenen Meeres, wo beispielsweise Marline und ein Seiwal sich über einen Fischschwarm hermachen. Von den Polarregionen mit Eisbären, Pinguinen und Belugas bis in die Tropen mit Korallenriffen und deren Bewohnern. Von Seevögeln, die ins Meer stürzen, um Fische zu fangen, bis zu der lichtlosen Weite der Tiefsee mit ihren wundersamen Geschöpfen. Vom kleinen Strandkrabben bis zum gigantischen Blauwal.

Kritik

„Ein außergewöhnlich brillant fotografierter, spärlich, aber nicht uninformativ kommentierter und mit einer epischen Orchestermusik versehener filmischer Reigen über mehr oder weniger exotische Meeresbewohner und ihren ‚Kampf‘ ums Überleben. Trotz aller Verkürzungen ein intelligenter und faszinierender Augen- und Ohrenschmaus.“

– Filmlexikon Filme von A bis Z