FilmspiegelFilmspiegel

FSK 12 (cut)[2]

Stab Regie Ang Lee Drehbuch John Turman
Michael France
James Schamus
David Hayter Produktion Avi Arad
Larry J. Franco
Gale Anne Hurd
James Schamus Musik Danny Elfman Kamera Frederick Elmes Schnitt Tim Squyres Besetzung → Synchronisation

Hulk ist eine Verfilmung des gleichnamigen Marvel-Comics durch Regisseur Ang Lee aus dem Jahr 2003. In den Hauptrollen sind Eric Bana, Jennifer Connelly und Nick Nolte zu sehen. Der Film übernimmt typische optische Grundprinzipien des Comics, zum Beispiel durch Aufteilen des Bildes mittels Split Screen wie auf einer Comicseite. Der Film startete am 3. Juli 2003 in den deutschen Kinos.

Inhalt

Handlung

In den sechziger Jahren sucht der für das Militär arbeitende Dr. David Banner nach Wegen, die Widerstandskraft des menschlichen Körpers gegen Chemiewaffen zu verbessern. Entgegen einer ausdrücklichen Anweisung seines Vorgesetzten General Thaddeus Ross setzt er dabei auf Modifikationen des Immunsystems und unternimmt auch Selbstversuche. Nach der Geburt seines Sohnes Bruce bemerkt er, dass er ihm genetische Mutationen weitergegeben hat. Als Dr. Banners Vorgesetzte herausfinden, dass er trotz deren Verbots seine Forschungen fortgeführt hat und ihm seine Lizenzen entzieht, zerstört Dr. Banner in einem Wutanfall sein Labor und tötet seine Ehefrau. Der kleine Bruce muss dies mitansehen und verdrängt diesen Vorfall fortan aus seinem Gedächtnis.

David Banner kommt in eine Nervenheilanstalt, während sein Sohn Bruce bei Pflegeeltern in dem Glauben aufwächst, seine beiden leiblichen Eltern seien tot. Aus Bruce wird ein Experte auf den Gebieten der Gentechnik, der Nanotechnologie und der Strahlenphysik. In dieser Funktion arbeitet er mit seiner Ex-Freundin Betty Ross, Tochter von General Thaddeus Ross, am Berkeley-Institut für nukleare Bio-Technologie.

Major Glenn Talbot, der das Militär verlassen hat und als ziviler Auftragnehmer für Bettys Vater arbeitet, bietet Betty die Mitarbeit an seinem neuen Projekt an; Betty lehnt jedoch ab.

Bei einer Fehlfunktion der Labormaschinen wird Bruce einer Dosis Gammastrahlen ausgesetzt. Bruce fühlt sich durch den Vorfall gesundheitlich sogar besser als vorher. Doch hat die Strahlung Gensequenzen aktiviert, die er durch die Selbstversuche seines Vaters in sich trägt.

Der Mann, der seit kurzem im Labor als Hausmeister tätig ist, gibt sich Bruce gegenüber als sein Vater zu erkennen; der aufgebrachte Bruce schickt ihn fort. Betty wiederum wird nach langer Zeit von ihrem Vater kontaktiert, der sich, von Glenn informiert, nach den Aktivitäten von Bruce erkundigt.

Während Betty Bruce telefonisch über das Gespräch mit ihrem Vater informiert, wird Bruce immer wütender und verwandelt sich schließlich in ein übermenschengroßes grünes Ungeheuer, den „Hulk“. Während Bruce als Hulk das Labor verwüstet, trifft er auf seinen Vater; in Bruce werden dadurch Kindheitserinnerungen wach.

Da David Banner in Betty eine Gefahr sieht, hetzt er seine mittels Bruce’ DNA genetisch veränderten Hunde auf sie; Bruce rettet ihr als Hulk das Leben. Nach seiner Rückverwandlung vermutet Betty, dass seine Verwandlungen von verdrängten Kindheitserinnerungen ausgelöst werden.

General Ross fürchtet, dass Bruce die Taten seines Vaters wiederholen könnte; Betty plädiert wiederum dafür, dass Bruce Hilfe braucht. Betty wirft Dr. David Banner vor, durch seine Experimente seinem Sohn Angst vor dem Leben mit auf den Weg gegeben zu haben. Dr. Banner wiederum ist verbittert, weil er durch Bettys Vater seine Arbeit verlor und so kein Heilmittel für seinen Sohn mehr entwickeln konnte; bei dem Versuch, zur Verhinderung weiteren Unheils seinen Sohn zu töten, tötete er versehentlich seine Frau, als diese ihren Sohn schützen wollte. Bruce wird mit einem Pfeil betäubt und auf eine Militärbasis in der Wüste geflogen.

Glenn hat von Bettys Vater die Erlaubnis erhalten, beim Hulk zu experimentellen Zwecken eine Biopsie vorzunehmen, um aus dessen Verwandlungsfähigkeiten Profit zu schlagen. Er schickt dem in einem Floating-Tank ruhenden Bruce Nervenimpulse, die ihn erneut in Hulk transformieren; Glenn misslingt die Probenentnahme und als er, wie für diesen Fall vorgesehen, Hulk mit einer Gewehrgranate töten will, prallt sie an diesem ab und trifft ihn selbst. Auf seiner Flucht durch die Wüste wird Hulk vom Militär gejagt. In San Francisco angekommen, kann ihn erst Bettys Anblick besänftigen; er verwandelt sich in Bruce zurück.

David Banner hat Betty um ein Gespräch mit seinem Sohn gebeten, das ihr Vater gestattet. David Banner hat sich zuvor selbst den Gammastrahlen ausgesetzt und die Fähigkeit erhalten, mit seiner Umgebung zu verschmelzen. Er nimmt die Energie aus einer neben dem Gesprächspodest befindlichen Stromleitung auf und verwandelt sich in ein elektrisches Ungetüm; Bruce wird zu Hulk und nimmt den Kampf mit ihm auf. Ein Blitzeinschlag teleportiert sie mitten in die Wüste, wo der Zweikampf fortgesetzt wird. David Banner versucht mit seinen neuen Superkräften die Gamma-Kräfte seines Sohnes zu absorbieren – die traumatischen Erinnerungen, die er dabei empfangen muss, hatte er allerdings nicht dabei bedacht.

General Ross befiehlt den Abwurf einer Gamma-Bombe, danach werden beide für tot gehalten. Im Verlauf des nächsten Jahres wird Betty vom Militär überwacht, da man sich ob der Tötung nicht sicher ist. Bruce arbeitet im Dschungel vom Amazonas als Kinderarzt, bis eines Tages Plünderer auftauchen und die armen Leute schikanieren. Bruce rät den ahnungslosen Männern: „Macht mich nicht wütend. Ihr werdet es nicht mögen, wenn ich wütend bin.“

Kritik