FilmspiegelFilmspiegel

Scary Movie 2 ist eine Horror-Komödie aus dem Jahr 2001. Es ist die Fortsetzung zu Scary Movie und somit der zweite Teil der Scary-Movie-Reihe. 2003 erschien Scary Movie 3, 2006 Scary Movie 4 und 2013 Scary Movie 5.

Inhalt

Handlung

Die junge Megan Voorhees kommt bei einer Party ihrer Mutter im Hell House im Schlafanzug zu den Gästen und pinkelt auf den Teppich. Später kommen die Geistlichen Father McFeely und Father Harris ins Haus, um einen Exorzismus an dem Mädchen vorzunehmen, das vom Geist des vorherigen Hausbesitzers Hugh Kane besessen ist. Die Teufelsaustreibung scheitert jedoch, weil Megan die Priester beleidigt und sich die drei Beteiligten gegenseitig vollkotzen. Am Ende erschießt McFeely die Besessene.

Ein Jahr später sucht Professor Oldman Teilnehmer für eine Studie in einem Herrenhaus, bei der es angeblich um Schlafstörungen geht. Sein wegen einer Querschnittlähmung im Rollstuhl sitzender Assistent Dwight, der sich für das Paranormale interessiert, hat einige Studenten ausgesucht. Dazu gehören Cindy Campbell, Brenda, der sexuell orientierungslose Ray, der Kiffer Shorty sowie Alex und Buddy. Letzterer verliebt sich in Cindy, wird aber von ihr zurückgewiesen.

Als Cindy im Hell House eintrifft, begegnet sie zunächst einem frechen Papagei und dem Butler Hanson, dessen linke Hand verformt ist. Dieser zeigt ihr Porträts von Hugh Kane und dessen Frau. Als die Gruppe sich am Tisch versammelt hat, kommt noch eine weitere Teilnehmerin namens Theo hinzu. Der Fluch der besessenen Megan wird kurz angesprochen. Den Teilnehmern vergeht schnell der Appetit, weil Hanson sich beim Servieren des Essens ekelhaft verhält. Stattdessen spielen sie etwas Basketball.

Cindy hört eine geheimnisvolle Stimme und entdeckt mit Buddy, der sie grob behandelt, anhand von blutigen Fußspuren ein verstecktes Zimmer. Cindy findet einen Zeitungsbericht über den Mord an Hugh Kane und seiner Frau. Buddy stellt beim Blick auf ein Gemälde fest, dass die Frau große Ähnlichkeit mit Cindy hat. Kanes unsichtbarer Geist hat in der Nacht wilden Sex mit Alex. Cindy gerät in einen Kampf mit einer sehr aggressiven Katze, woraufhin der Professor ihr empfiehlt, sich mit Theo zu verbünden. Ray wird von einem Horrorclown angegriffen, den er jedoch mit seinem langen Penis unters Bett zerrt und vergewaltigt. Cindy liest in Mrs Kanes Tagebuch, dass diese ihrem Mann eine Affäre unterstellte, und verführt kurz Professor Oldman. Shorty wird von einer Hanfpflanze in einen riesigen Joint gedreht, bevor seine Freunde die Pflanze mit Salzgebäck („munchies“) ablenken.

Am nächsten Morgen sagt Cindy dem Rest der Gruppe, dass Hugh Kanes Geist hinter ihr her sei. Buddy belauscht ein Gespräch zwischen Oldman und Dwight, bei dem der Assistent den Professor vor einem Poltergeist warnt. Oldman will das Experiment trotzdem durchziehen. Theo verführt Dwight zum Oralsex und gelangt so an dessen Schlüssel. Mrs Kanes Geist lockt Oldman an und tötet ihn. Als sich daraufhin alle Türen schließen, bringt Dwight die jungen Menschen ins Labor. Dort gibt er ihnen Thermobrillen und besondere Pistolen.

Anschließend laufen sie durchs Haus. Cindy findet im Kesselraum, in dem Hugh Kane starb, ein Skelett, das sie verfolgt, bis Brenda das Skelett anders zusammensetzt. Alex wird von einem herabfallenden Kronleuchter erschlagen und Shorty hat Sex mit Mrs Kanes Geist. Cindy und Buddy werden in einem Kühlraum eingeschlossen. Buddy nutzt das, um von Cindy einen Handjob zu bekommen, und schleudert sie mit seinem Orgasmus gegen die Tür. Während Dwight gegen Hugh Kanes Geist kämpft, bastelt Cindy aus verschiedenen Gegenständen ein Kettenfahrzeug, mit dem sie sich und Buddy aus dem Kühlraum befreit.

Hanson ist von Kanes Geist besessen und hat Shorty entführt. Er öffnet dessen Schädel und anstelle eines Gehirns ist ein kleiner Rapper zu sehen. Cindy, Brenda und Theo liefern sich einen Kampf mit Hanson, der vorerst in einem Wirbelwind endet. Dwight entwickelt einen Plan. Cindy lockt Kanes Geist auf eine Plattform. Sie wird von Dwight und Ray gerettet, während der Geist in einem Lichtstrahl verschwindet.

Zwei Monate später redet Cindy mit dem Papagei, den sie aus dem Hell House mitgenommen hat. Als sie mit ihrem Freund Buddy zu einem Hotdog-Stand geht, verschwindet dieser und Hanson taucht auf. Cindy und Hanson schreien sich auf der Straße an, bevor letzterer von einem Auto erwischt wird. Darin sitzt Shorty, der gerade einen Blowjob von Mrs Kanes Geist bekommt.

Kritik

„Fragwürdige Fortsetzung der erfolgreichen Tennie-Slasher-Komödie "Scary Movie" (2000) mit allerlei Zitationen einschlägiger Horrorfilme, die zu keiner Zeit Eigenständigkeit beweist. Der geschmacklose, größtenteils im Fäkalbereich angesiedelte Humor speist sich distanzlos aus rassistischen, behindertenfeindlichen oder sexuell diskriminierenden Pointen.“

– Lexikon des internationalen Films[3]