FilmspiegelFilmspiegel

Bound – Gefesselt (Originaltitel: Bound) ist ein US-amerikanischer Thriller aus dem Jahr 1996. Es ist die erste Regie-Arbeit der Wachowski-Geschwister, die auch das Drehbuch schrieben. Die Hauptrollen spielten Gina Gershon, Jennifer Tilly und Joe Pantoliano.

Inhalt

Handlung

Violet lebt mit ihrem Freund Caesar zusammen, der für die Mafia tätig ist. Es wird gezeigt, wie Caesar und die anderen Gangster einen Mann namens Shelly foltern, der der Mafia Geld schuldet.

Violet lernt die Handwerkerin Corky kennen, die noch kurz zuvor inhaftiert war. Violet hält sie zunächst für sehr anders als sich selbst. Sie lernen sich näher kennen und beginnen eine Affäre. Als Violet erfährt, dass Caesar in der Wohnung die von Shelly zurückgeholten zwei Millionen US-Dollar aufbewahrt, überredet sie Corky dazu, das Geld zu stehlen. Sie hofft, dass Caesar die Nerven verlieren und untertauchen wird, damit er als Sündenbock herhalten kann.

Caesar durchschaut den Plan, fesselt Corky und droht ihr damit, Violet zu verstümmeln. Mit Mühe gelingt es den beiden Frauen, Caesar zu überwältigen, zu töten und die Leiche verschwinden zu lassen. Am Ende des Films sitzen sie in einem Auto, in dem sie die Stadt verlassen wollen. Corky fragt Violet nach den Unterschieden zwischen den beiden und fügt – nachdem Violet keine weiß – hinzu, dass auch sie keine kennen würde.

Kritik

James Berardinelli verglich den Film auf ReelViews mit dem Thriller Die üblichen Verdächtigen und zählte ihn zu den bemerkenswertesten Filmen dieser Zeit. Er bezeichnete die Darstellung von Gina Gershon als „exzellent“ und Jennifer Tilly als „perfekt“. Berardinelli lobte ebenfalls die Bilder und die Kameraarbeit des Films.[1]

Prisma.de bezeichnete den Film als „intelligent“ und „prickelnd“.[2]