FilmspiegelFilmspiegel

Harte Jungs ist eine deutsche Filmkomödie aus dem Jahr 2000 und basiert auf dem Roman Ich und er von Alberto Moravia aus dem Jahr 1971. Sie wurde 2002 mit Knallharte Jungs fortgesetzt.

Die Erstausstrahlung im Free-TV fand am 5. September 2002 auf ProSieben statt.[1]

Inhalt

Handlung

Als Florian eines Morgens erwacht, spricht plötzlich „sein bestes Stück“ zu ihm. Gemeinsam mit seinen Freunden Schumi, Dirk und insbesondere Red Bull, der sich nach eigener Aussage in der Frauenwelt bestens auskennt, versucht er die Situation zu meistern. Seine Eltern hingegen können Flo mit ihren Aufklärungsversuchen nicht weiterhelfen. Sofort am ersten Tag verliebt Flo sich in die Schulschönheit Leonie, die Freundin des berüchtigten Schulpsychopathen Kai.

Gemeinsam mit Red Bull studiert Florian das Kamasutra, absolviert ein BH-Geschicklichkeitstraining in der Dessousabteilung eines Kaufhauses mit vorherigem Aufwärmen an den Umkleidekabinen und führt ausgedehnte Telefongespräche mit sachkundigen Sex-Line-Ladys (auf Kosten der Kreditkarte seiner Mutter). Über seine Verliebtheit in Leonie vergisst Flo seine beste Freundin Lisa völlig.

Kritik