Spiel mir das Lied vom Tod
(C'era una volta il West)

Italien / USA, 163min
Filmspiegel-Auszeichnung
R:Sergio Leone
B:Dario Argento, Sergio Donati
D:Henry Fonda,
Claudia Cardinale,
Charles Bronson,
Jason Robards
L:IMDb
„I saw three of these dusters today. Inside the dusters there were three men. Inside the men there were three bullets.”
Inhalt
Als die frisch verheiratete Jill (Claudia Cardinale) in ihrem neuen Zuhause ankommt, findet sie ihren Mann und seine Kinder ermordet vor. Zusammen mit dem mysteriösen Fremden mit der Mundharmonika (Charles Bronson) kämpft sie gegen den skrupellosen Frank (Henry Fonda), der ihr Grundstück für den Eisenbahnbau an sich reißen will. Ein erbitterter Krieg um Besitz und Macht bricht zwischen ihnen aus.
Kurzkommentar
Sergio Leones kunstvollster Western verschränkt die handwerkliche Eleganz seines Vorwerks "Zwei glorreiche Halunken" mit inhaltlichem Minimalismus und übergroßen Gesten. In seiner auf reinen Stil degradierten Western-Oper hebt er das bis dato als reines Action-Spielfeld etablierte Western-Genre auf eine völlig neue, gleichzeitig bedeutungsschwangere sowie knochig-karge Erzählebene. Musik und Bild harmonieren hier wie nie zuvor und in seiner Präzision bleibt "Spiel mir das Lied vom Tod" der Höhepunkt des Italo-Westerns.
(Thomas Schlömer)