Fight Club

USA, 139min
Filmspiegel-Auszeichnung
R:David Fincher
B:Chuck Palahniuk,Jim Uhls
D:Brad Pitt,
Edward Norton,
Helena Bonham Carter,
Meat Loaf,
Zach Grenier
L:IMDb
„Erst wenn Du alles verloren hast, hast Du die Freiheit alles zu tun!”
Inhalt
Der namenlose Erzähler (Edward Norton) ist Schadensbegutachter bei einer großen Autofirma. Er leidet nicht unter einer körperlichen Krankheit, sondern unter emotionalen Störungen, die ihn in chronische Schlaflosigkeit und damit fast in den Wahnsinn treiben. Zeitweise findet er dadurch Erleichterung, dass er sich in psychologische Selbsthilfegruppen begibt, die eigentlicht nur für Krebskranke gedacht sind. Als er eines Abends auf den anarchischen Freigeist Tyler Durden (Brad Pitt) trifft, ist er von dessen Nilhilismus sofort gefangen. Nachdem die Beiden sich geprügelt haben, stellen sie fest, dass sie sich befreit fühlen - der 'Fight Club' ist geboren. Von nun an wächst rasant die Menge der Männer, die sich dem Kodex des 'Fight Club' verschreiben und sich prügeln, um überhaupt noch etwas zu empfinden. Doch bald drohen Tylers terroristische Pläne alles außer Kontrolle geraten zu lassen.