Small Soldiers

USA, 108min
R:Joe Dante
B:Gavin Scott, Adam Rifkin
L:IMDb
Inhalt
Alan, dessen Vater einen Spielzeugladen leitet, probiert ein paar neue Action- Figuren aus : Die Commando-Elite gegen die Gargonites. Was er allerdings nicht weiß, ist, daß diese Figuren designed wurden um einander zu bekämpfen, und zwar eigenständig ! Sie können sich bewegen, sprechen und sogar lernen. Möglich wurde dies durch die Implementierung eines hochentwickelten Chips für die Rüstungsindustrie, der dümmlicherweise von den Entwicklern eingesetzt wurde. Die Commando-Elite, angeführt von Major Chip Hazard setzt nun alles daran die Gargonites, die vom friedlichen Archer angeführt werden, zu vernichten. Und das natürlich ohne Rücksicht auf Verluste. Die Absicht der Designer war es aber nun mal, die Commando Elite immer über die schwachen Gargonites triumphieren zu lassen, weshalb diese darauf programmiert sind, sich möglichst wirksam zu verstecken ... und da muß erstmal das Haus von Alans Eltern herhalten ...
Kritik
Sowohl vom Grundkonzept als auch von der filmischen Umsetzung erinnert "Small Soldiers" an "Gremlins", welcher vom gleichen Regisseur stammt. Und ich möchte mal behaupten, daß es Regisseur Joe Dante auch beinahe so gut wie Spielberg gelungen ist, einen ebenso witzigen und actionreichen Unterhaltungsstreifen hinzukriegen.
Was mich aber zwischen all den witzigen, intelligenten Einfällen für die kriegerische Commando Elite stört, ist, daß Dante sich anscheinend nicht entscheiden konnte, ob er dem Film eher einen ironisch-sarkastischen und gesellschaftskritischen oder einen kiddie-freundlichen und lockerleichten Stempel aufdrücken soll. Die meiste Zeit, vor allem zu Beginn, steht eindeutig Ersteres im Vordergrund (die übertriebene, schönredende Werbung der Chipfirma zu Beginn erinnert stark an den Sarkasmus "Starship Troopers'"). Im Laufe de Films mutiert das Ganze aber eher in Richtung kinderfreundliche Action ... nicht übertrieben brutal, aber wie auf die schnellebigen Bedürfnisse heutiger Kinder zugeschnitten. Da basteln sich die Commando Elite aus allerlei Alltahsgegenständen monströse ferngesteuerte Fahrzeuge, mit Nägeln ratternde MG-Verschnitte und Flammenwerfer von solch immernser Größe, daß selbst die örtliche Feuerwehr machtlos wäre. Dann stört es auch kaum, wenn mal wieder die "Beverly Hills 90210"-typischen Kinderliebesgeschichten dazwischenfunken oder ein extrem oberflächlicher Vater-Sohn Erziehungskonflikt zum Vorschein kommt.
Alles in allem also ein ideenreicher Kinder-Actionstreifen mit den typischen Hollywood-Klischees, der "nebenbei" auch gesellschaftskritische Nuancen hat.
Thomas Schlömer