Weiße Hai, Der
(Jaws)

USA
Filmspiegel-Auszeichnung
R:Steven Spielberg
B:Peter Benchley,Carl Gottlieb
D:Roy Scheider,
Richard Dreyfuss,
Robert Shaw,
Lorraine Gray
L:IMDb
„Wir werden ein größeres Boot brauchen.”
Inhalt
Der weiße Hai ist das meistgefürchtete Tier unter den Raubfischen. Seine schrecklich scharfen Zähne zermalmen arglose Badegäste und morsche Fischerboote gleichermaßen im Akkord. Nachdem in dem kleinen Ort Amity an der amerikanischen Ostküste einige Urlauber durch einen weißen Hai ums Leben kamen, zieht Deputy Martin Brody (Roy Scheider) mit dem Hai-Experten Matt Hooper (Richard Dreyfuss) und dem Seebären Captain Quint (Robert Shaw) aufs offene Meer hinaus, um dem gefräßigen Ungeheuer den Garaus zu machen. Auf das mutige Trio wartet ein gnadenloser Kampf auf Leben und Tod.
Kurzkommentar
Der Film, dem wir heute den Begriff "Sommer Blockbuster" zu verdanken haben, und der als erster die 100 Mio.$ Einspielgrenze überschritten hat. Als 27-jähriger gelang dem nun zur Legende gewordenen Regie-Jüngling Steven Spielberg die nahezu perfekte Synthese aus Alfred Hitchcock und James Whale. Das Ansprechen der Urängste des Menschen dank dramaturgisch aufgepeppter Wissenschaft gelang bis heute wenigen Filmen so gut wie "Der weisse Hai". Aber dass der Film so funktioniert wie er funktioniert, liegt nicht nur an handwerklichen Merkmalen wie dem Schnitt oder John Williams' berühmten Thema, sondern auch an den kernigen Charakteren sowie den wohldosierten, ruhigen Momente, die Spielberg als Ruhe vor dem Sturm etabliert. Böse Zungen behaupten "Der weisse Hai" sei das erste und letzte Mal gewesen, dass Spielberg einen ernsthaft-guten Film abgeliefert hat. Zumindest ersterem möchte man bedenkenlos zustimmen.
(Thomas Schlömer)