Totmacher, Der

Deutschland, 110min
Filmspiegel-Auszeichnung
R:Romuald Karmakar
B:Romuald Karmakar, Michael Farin
D:Götz George,
Jürgen Hentsch,
Pierre Franckh,
Hans-Michael Rehberg
L:IMDb
Inhalt
Deutschland zur Zeit der Weimarer Republik: Der Hannoveraner Kaufmann Günther Fritz Haarmann (Gotz George) sorgt mit seinen 24 Morden an jungen Männern für Entsetzen in der Republik. In intensiven Gesprächen mit dem Gerichts-Psychiater Ernst Schultze (Jürgen Hentsch) gesteht der Massenmörder seine Taten und beschreibt diese in allen Details. Beim Liebesspiel tötete er seine Liebhaber und zerstückelte sie anschließend.
Kurzkommentar
Romuald Karmakars ungeschmücktes Kammerspiel lebt einzig und allein von der charismatischen Präsenz seines Hauptdarstellers Götz George. Die psychologische Sezierung des Massenmörders Fritz Haarmann, die auf Originalprotokollen basiert, mag durchaus ihre Momente haben, letztlich kommt aber auch sie kaum über Stereotypen hinaus. Nichtsdestotrotz in seiner inszenatorischen Reinheit und dem eindringlichen Spiel ein eindrucksvoller Film.
(Thomas Schlömer)