Schweigen der Lämmer, Das
(Silence of the Lambs, The)

USA, 118min
Filmspiegel-Auszeichnung
R:Jonathan Demme
B:Thomas Harris,Ted Tally
D:Jodie Foster,
Anthony Hopkins,
Scott Glenn,
Anthony Heald
L:IMDb
„A census taker once tried to test me. I ate his liver with some fava beans and a nice chianti.”
Inhalt
Die ehrgeizige FBI-Beamtin Clarice Starling (Jodie Foster), noch grün hinter den Ohren, soll eine vermißte Frau finden, die in den Händen eines gefährlichen Killers vermutet wird. Da der Serienmörder seine Opfer für gewöhnlich häutet, ist höchste Beeilung angesagt. Hilfe erhofft sie sich von dem inhaftierten Psychopathen Dr. Hannibal Lecter (Anthony Hopkins), einst ein rennomierter Psychiater, distinguiert und hochintelligent. Doch statt auf das einfache Q&A-Spielchen einzugehen, nimmt sie der dämonische Kannibale in seinen Bann und treibt ein teuflisches Psychospiel mit der verzweifelten Agentin. Schließlich kann sie mit seiner teuer erkauften Hilfe den Täter ausfindig machen. Da bricht Lecter aus.
Kurzkommentar
Definitiv einer der angsteinflössendsten, professionellsten Thriller der 90er, gelang Regisseur Jonathan Demme mit der Adaption von Thomas Harris' Roman "Das Schweigen der Lämmer" der große Wurf, der 1992 als einer von bislang nur drei Filmen in den fünf wichtigsten Kategorien oscarprämiert wurde. Sowohl Anthony Hopkins als auch Jodie Foster spielen hier in Bestform, wobei Hopkins auch noch Jahre später die Rolle des Kannibalen anhaftete (die er ja dann in "Hannibal" und "Roter Drache" erneut übernahm). Was "Das Schweigen der Lämmer" anno 1992 zu einem der außergewöhnlichsten Thriller machte, waren aber nicht nur die Darsteller, sondern vor allem die ungewöhnliche Grundkonstellation, den eigentlichen "echten" Bösewicht die meiste Zeit hinter Gittern zu lassen und als Schlüsselelement für einen nebensächlichen Fall zu benutzen. Gepaart mit der handwerklichen Perfektion Demmes (der clevere Schnitt beim Hausbesuch sowie einer der besten Einsätze eines Nachtsichtgeräts) und Ted Tallys sadistischem Drehbuch gilt "Das Schweigen der Lämmer" zurecht als einer der besten Thriller aller Zeiten.
(Thomas Schlömer)