Star Wars: Episode V - Das Imperium schlägt zurück
(Star Wars: Episode V - The Empire Strikes Back)

USA, 124min
Filmspiegel-Auszeichnung
R:Irvin Kershner
B:George Lucas,Leigh Brackett, Lawrence Kasdan
D:Mark Hamill,
Harrison Ford,
Carrie Fisher,
Billy Dee Williams,
Anthony Daniels
L:IMDb
„Ich bin dein Vater!”
Inhalt
Nach der Zerstörung des Todessterns mobilisieren sich die imperialen Truppen um den bösartigen Sith-Lord Darth Vader (David Prowse) zum Gegenschlag. Als sie die feindlichen Rebellen auf dem unwirtlichen Eisplaneten Hoth aufspüren, müssen diese überstürzt fliehen. Dennoch gelingt es dem jungen Piloten Pilot Luke Skywalker (Mark Hamill) sich zum Jedi-Meister Yoda (Frank Oz) ins Dagobah-System abzusetzen, um sich von ihm in die Geheimnisse der "Macht" einweihen zu lassen. Noch vor dem Ende seiner Ausbildung erreicht Luke allerdings ein Hilferuf der Prinzessin Leia (Carrie Fisher), der ihn zu einem überstürzten Aufbruch in die Wolkenstadt Bespin veranlasst. Dort kommt es zum großen Showdown zwischen dem jungen Jedi und Darth Vader - der für Luke noch eine dicke Überraschung in petto hat.
Kurzkommentar
Trotz des offenen Endes und der dadurch katharsislosen Auflösung als bester Film der Originaltrilogie gefeiert, sponn "Das Imperium schlägt zurück" 1980 nur das weiter, was der erste Teil sich mit dem Überleben Darth Vaders offen gelassen hatte. Dabei kommt dem Film vor allem zu Gute, dass ein dritter Teil damals schon beschlossene Sache war und somit ohne Rücksicht auf ein Happy-End der düsterste und gleichzeitig stimmungsvollste Film der Trilogie entstehen konnte. Auch hier bleiben etliche Szenen als legendär im Gedächtnis: die Schlacht um Hoth, der erste Auftritt des kauzigen Yodas, die ideenreiche Flucht Han Solos vor den Imperialen in ein Asteroidenfeld sowie eine der nachhaltigsten Plotwenden der Filmgeschichte. Kombiniert mit Williams eindrucksvollster aller Star Wars-Kompositionen ist "Das Imperium schlägt zurück" ein ebenso phänomenaler Abenteuerfilm wie sein Vorgänger.
(Thomas Schlömer)