Star Wars: Episode IV - Eine neue Hoffnung
(Star Wars: Episode IV - A New Hope)

USA, 125min
Filmspiegel-Auszeichnung
R:George Lucas
B:George Lucas
D:Mark Hamill,
Alec Guiness,
Harrison Ford,
Carrie Fisher,
Peter Cushing
L:IMDb
„Die Stärke eines Jedi fliesst durch die Macht ihm zu.”
Inhalt
Vor langer, langer Zeit in einer weit entfernten Galaxis. Prinzessin Leia (Carrie Fisher), die die Herrschaft über das galaktische Imperium übernehmen soll, wird von den verbrecherischen imperialen Truppen gefangengenommen. Der furchtlose Luke Skywalker (Mark Hamill) und der draufgängerische Pilot Han Solo (Harrison Ford) machen sich auf, um zusammen mit dem drolligen Robotergespann R2D2 und C-3PO die Gerechtigkeit im Imperium wieder herzustellen.
Kurzkommentar
Der Film, der 1977 nicht nur als neue Referenz im Special Effects-Bereich gefeiert wurde, sondern gleichzeitig die Tore für das Science Fiction-Genre in Hollywood eröffnete. George Lucas ehrgeiziges Märchen vom einfachen Bauernjungen, der die hübsche Prinzessin rettet und dabei gleichzeitig das ganze Universum vor der Knechtschaft eines rassistischen Regimes bewahrt, überzeugt aufgrund übersprudelnder Phantasie, hübsch-naivem Gerede von mystischen, telepathischen Kräften, charismatischer Besetzung und nicht zuletzt effektreicher Inszenierung. Die Unschuld, mit der der Megaerfolg und seine Nachfolger die Herzen einer ganzen Generation (inkl. mir) erobert hat, ist bei der neuen, zwanzig Jahre späteren Vorgänger-Trilogie verlorengegangen und vordergründigem Effekt-Gehabe gewichen. Nichtsdestotrotz ein wegweisender, ein opulenter Film mit allem, was zu "großem Kino" dazugehört.
(Thomas Schlömer)